Im argentinischen Tango passiert immer etwas Unerwartetes. Er ist einer der aufregendsten Paartänze, ein Spiel von Spannung, Spaß und Erotik.

Der Tango Argentino ist in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts vor allem in den Hafenvierteln von Buenos Aires zunächst als Tanz unter Männern entstanden. Etwa einhundert Jahre später trat er seinen Siegeszug in Europa an und zieht bis heute tausende begeisterter Tangotänzer in seinen Bann.

Der Tango Argentino ist von einer besonderen Körperhaltung geprägt. Deshalb sind "Basics" von Beginn an durchgängiger Bestandteil meines Unterrichts. Eine aus der Körpermitte bewusst wahrgenommene Tanzhaltung, Musikalität und klare Führungstechnik sind die Basis für einen spielerischen Umgang mit dem Tanz.

Zu Anfang werden die grundlegenden Schrittelemente, Schrittfolgen und Drehungen vermittelt. Bereits nach der ersten Unterrichtsstunde können Sie den Schritt in eine der zahlreichen Tangoveranstaltungen (Milongas) wagen.

Sollten Sie keinen Tanzpartner haben, unterstütze ich Sie gern. Kontakt

„Der Tango - Das sind zwei ernste Mienen und vier Füße, die sich amüsieren”

(Carlo Labin)